### Testlauf ### Testlauf ### Testlauf ### Testlauf ### Testlauf

Die Grenze der Zumutbarkeit ist weit überschritten!

Der PhV BW fordert alle Lehrkräfte zum Protest auf!

Protest gegen:

• die Kürzung der Entlastungsstunden um rund 8000 Wochenstunden
• die Streichung der 1600 Entlastungsstunden für die
Hausaufgabenbetreuung
• die geplanten Einschnitte bei der Altersermäßigung

Protest gegen:

• die von Grün-Rot beschlossene Besoldungsnullrunde für 2013
• die Verschiebung der zweiten Besoldungsanpassung auf 2015
• die Verschiebung auch künftiger Anpassungen um je 12 Monate

Hier Informationen und Hilfestellungen zu unserer Protestkampagne:

* Pressemitteilung zur Protestaktion
* Protest-Flugblatt (PDF-Dokument)
* Protest-Präsentation mit Informationen zu vergangenen, gegenwärtigen und geplanten Sparmaßnahmen und Hinweisen zu Protest-Aktionsmöglichkeiten (PDF-Dokument)
* Musterbrief als Anregung für Protestschreiben (MS-Word-Dokument)
* Kontaktmöglichkeiten zu Landtagsmitgliedern:
Excel-Liste der Abgeordneten
Excel-Liste der parlamentarischen Berater
Weitere Informationen des Landtags zu den Abgeordneten:
 www.landtag-bw.de/cms/home/der-landtag/abgeordnete.html
 * Hintergrundinformationen:
Sonderopfer gymnasialer Lehrkräften zur Sanierung des Landeshaushalts
(MS-Word Dokument)
Aufgabenkatalog gymnasialer Lehrkräfte
(PDF-Dokument; belegt eindrucksvoll das gewaltige Aufgabenpensum und -spektrum unserer Arbeit)

Bitte beteiligen Sie sich jetzt aktiv und massiv an dieser Protestaktion!

Bitte informieren Sie im Kollegen- und Bekanntenkreis über die Sparmaßnahmen und Protestmöglichkeiten!

Der Philologenverband Baden-Württemberg (PhV BW) nimmt als Verband der gymnasialen Lehrkräfte wie folgt Stellung zum Beschluss des Landesparteitags der SPD zur Wahlfreiheit zwischen acht- und neunjährigem Gymnasium (G8 und G9):

• PhV-Vorsitzender Ralf Scholl: „Der PhV begrüßt diese bildungspolitische Positionierung der SPD.“
• 80 % der gymnasialen Schüler und Eltern wünschen sich eine G9-Wahlmöglichkeit.
• Eine solche Wahlfreiheit von G8 und G9 (für alle Eltern und Schüler und auch für alle Gymnasien) wird vom PhV schon seit Einführung des achtjährigen Gymnasiums im Jahr 2003 gefordert.
• Eine Wahlmöglichkeit für alle Eltern und Schüler sowie für alle Gymnasien würde endlich die Schieflagen zwischen benachbarten G8- und G9-Gymnasien beseitigen.

Mehr Qualität im Bildungsbereich ist nur mit mehr Zeit für Bildung möglich!

Pressemitteilung des Philologenverbandes Baden-Württemberg (PhV BW) anlässlich seiner Hauptvorstandssitzung am 5.7.2019 in Stuttgart

PhV BW zur heutigen Forderung der baden-württembergischen Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann nach einem einheitlichen Abitur in Deutschland binnen fünf bis 10 Jahren

Der Philologenverband Baden-Württemberg (PhV BW) nimmt als Verband der gymnasialen Lehrkräfte wie folgt Stellung zur heutigen Forderung der baden-württembergischen Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann nach einem einheitlichen Abitur in Deutschland binnen fünf bis zehn Jahren:

Einstellung zum Schuljahr 2019/20: Informationen zum Listeneinstellungsverfahren

Die Listenverfahren für Gymnasiallehrer fanden statt zur Einstellung an
- Gymnasien am 5.6. 2019,
- Gemeinschaftsschulen am 12.6. 2019,
- Beruflichen Schulen am 19.6.2019.

Lehrereinstellung

Hotline Lehrereinstellung

Über unsere Hotline Lehrereinstellung  bekommen Sie kompetente Antworten von unserem erfahrenen Hotline-Team. Wir melden uns (außer am Wochenende) binnen 24 Stunden zurück.

Haben Sie Fragen zunewsletter

  • Einstellungsverfahren?
  • Auswahlkriterien?
  • zum Nachrückverfahren?
  • zu den schulscharfen Stellenausschreibungen?
  • zum Stelleninfo der Regierungspräsidien?
  • zu befristeten Vertretungsverträgen?
  • zu den Einstellungsperspektiven?
Dann schicken Sie bitte eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und machen Sie in der Email folgende Angaben, damit wir Ihnen schnellstmöglich helfen können:
  • Vor- und Nachname
  • Emailadresse und ggf. Telefonnummer
  • Fächerkombination und Leistungsziffer
  • eine möglichst präzise formulierte kurze Schilderung Ihrer Problematik und Ihrer Fragen.

PhV BW zum Ergebnis der Personalratswahlen an den Gymnasien in Baden-Württemberg

Philologenverband gewinnt die Wahlen für den Hauptpersonalrat (HPR) Gymnasien am Kultusministerium und für die Bezirkspersonalräte (BPR) Gymnasien an den Regierungspräsidien mit knapp ⅔ bis ¾-Mehrheiten

Pressemitteilung des Philologenverbandes Baden-Württemberg (PhV BW) zur Übergabe der Wunschzettel von Lehrkräften an die Kultusministerin

Philologenverband übergibt Wunschzettel von Lehrerinnen und Lehrern an die Kultusministerin:

Lehrkräfte an Gymnasien wollen mehr Entlastungs- und Anrechnungsstunden, eine Deputatsreduzierung, kleinere Klassen und eine Rückkehr zu G9

Pressemitteilung des Philologenverbandes Baden-Württemberg (PhV BW) zur Panne im Gemeinschaftskunde-Abitur 2019

* PhV gegen unreflektiertes Lehrerbashing
* Unklarheiten im Bildungsplan sind nicht einzelnen Lehrkräften anzulasten

Zumeldung des Philologenverbandes Baden-Württemberg (PhV BW) zur Pressemitteilung des Kultusministeriums „MINT-Exzellenzgymnasium in Bad Saulgau vernetzt Schule, Universität und Wirtschaft“ vom 14.05.2019

• Philologenverband begrüßt MINT-Exzellenzgymnasium in Bad Saulgau als Instrument der Hochbegabtenförderung
• Forderung nach einer Reduzierung des Klassenteilers an allen Gymnasien

Wahlaufruf zu den Personalratswahlen 2019

Jede Stimme für den Philologenverband stärkt das Gymnasium!

wahlkreuz

Zumeldung der Jungen Philologen im Philologenverband Baden-Württemberg (PhV BW) zur Pressemitteilung Nr. 21/2019 des Kultusministeriums zum Hauptausschreibungsverfahren Lehrereinstellung

Laut Aussage der Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann gibt es derzeit „exzellente Perspektiven für angehende Lehrkräfte in Baden-Württemberg“.

Die Jungen Philologen weisen darauf hin, dass dies absolut nicht zutrifft für angehende Lehrkräfte an Gymnasien mit den Fächern Sprachen oder Gesellschaftswissenschaften. Das Gegenteil ist für diese Lehrkräfte der Fall: Bereits im letzten Jahr gab es im RP Tübingen die Situation, dass es null Einstellungen im Listenverfahren gab. Auch in diesem Jahr zeigen die Zahlen, z. B. des RP Karlsruhe, dass für alle Fächer nur 75 Deputate an Gymnasien zur Verfügung stehen werden.

Pressemitteilung des Philologenverbandes Baden-Württemberg (PhV BW) zum geplanten MINT-Exzellenzgymnasium (Internat) in Bad Saulgau

• PhV begrüßt Begabtenförderung im MINT-Bereich
• Klassenteiler muss an allen Gymnasien gesenkt werden

AKA-Info 2/2019: Information zur Tarifeinigung in der Einkommensrunde TV-L 2019

Nach zähen Verhandlungen mit der Arbeitgebervertretung Tarifgemeinschaft deutscher Länder TdL wurde folgende Tarifeinigung am frühen Sonntag, dem 03.03.2019, erreicht:

AKA-Info 1/2019: Lehrereinstellung für das Schuljahr 2019/20 im Überblick

Wichtige Information für Vertretungslehrkräfte und Referendarinnen und Referendare

AKA-Info 6/2018: Beförderungs- und Aufstiegsmöglichkeiten für Arbeitnehmer

Beförderung für Arbeitnehmerlehrkräfte im Rahmen des A 14-Ausschreibungsverfahrens und des konventionellen Verfahrens nach E14 für das Jahr 2019

AKA-Info 5/2018: STELLENWIRKSAME ÄNDERUNGSWÜNSCHE – Das müssen Sie als L. i. A. beachten

Abgabetermin stellenwirksame Änderungswünsche: spätestens am 1. Schultag nach den Weihnachtsferien bei der Schulleitung; (spätestens am 14.01.2019 beim Regierungspräsidium).

AKA-Info 4/2018: Probezeit für Lehrkräfte im Arbeitnehmerverhältnis (vgl. TV-L §§ 2, 30) und Beurteilungen (Unterrichtsbesuche)

Probezeit für Lehrkräfte im Arbeitnehmerverhältnis (vgl. TV-L §§ 2, 30) und Beurteilungen (Unterrichtsbesuche)

AKA-Info 3/2018: Volle Vergütung bei außerunterrichtlichen Veranstaltungen

Angestellte Lehrkräfte (L. i. A.) mit einem Teilzeitdeputat, die an einer außerunterrichtlichen Veranstaltung (AUV) teilnehmen, werden auf fristgerechten Antrag für diese Zeit – einen Tag oder mehrere Tage – wie eine Vollzeitlehrkraft vergütet, wenn die unten genannten Voraussetzungen erfüllt sind.

Meldungen des Deutschen Philologenverbands DPhV