PhV zu Gutachten des Landesrechnungshofs

Philologenverband Baden-Württemberg (PhV BW) nimmt Stellung zum Gutachten des Landesrechnungshofs vom Juni 2018 zu „Ressourcensteuerung und Konsolidierungsmöglichkeiten im Lehrkräftebereich“ und fordert
• den Erhalt der drei beweglichen Ferientage,
• die Beibehaltung des Wochendeputats für die Bemessung der Lehrerarbeitszeit mit
• Berücksichtigung der außerunterrichtlichen Tätigkeiten bei der Bewertung der Lehrerarbeitszeit und
• unter Beibehaltung der Fortbildungsmöglichkeit auch während der Unterrichtszeit,
• eine ausreichend hohe Lehrerversorgung für notwendige Ergänzungsmaßnahmen, Förderangebote und kleinere Klassen.

Hotline Lehrereinstellung

TelefonHaben Sie Fragen zum

  • Einstellungsverfahren?
  • zu den Einstellungsperspektiven?
  • zu den Auswahlkriterien?
  • zum Nachrückverfahren?
  • zu Vertretungsverträgen?

Über unsere Hotline Lehrereinstellung bekommen Sie kompetente Antworten von unseren PhV-Personalrätinnen und Personalräten.

Voraussetzungen für die Beratung ist die Angabe folgender Daten: Name, Vorname, Fächerkombination und Leistungsziffer (wenn bekannt).

Ihre Ansprechpartner finden Sie hier.

 

Lehrerinnen und Lehrer müssen Beamte sein!

Resolution der Lehrerverbände im Beamtenbund Baden-Württemberg BBW: BLV – PhV BW – RLV – VBE

Abiturbestenquote stärken

Philologenverband Baden-Württemberg (PhV BW) fordert von der Kultusministerkonferenz am 14./15. Juni 2018 in Erfurt
• Abiturbestenquote stärken, Wartezeit abschaffen und
• medizinische Vorerfahrung stärker für die Auswahl zukünftiger Medizinstudenten berücksichtigen

Zumeldung des Philologenverbandes Baden-Württemberg (PhV BW) zur Stellungnahme des Kultusministeriums zur Pressemitteilung Nr.13 des PhV BW über die Einstellungssituation an allgemeinbildenden Gymnasien

Der PhV BW nimmt verwundert zur Kenntnis, dass das Kultusministerium (KM) die Einschätzung des Verbands, dass die Lehrereinstellung an Gymnasien zukünftig gefährdet ist, nicht nachvollziehen kann.

Philologenverband Baden-Württemberg (PhV BW) äußert sich zutiefst besorgt über die Einstellungssituation an allgemeinbildenden Gymnasien

Neuer Tiefpunkt mit null Einstellungen im Listenverfahren im Regierungsbezirk Tübingen

Vertretungslehrkräfte und Referendare mit Einstellungszusage endlich auch in Baden-Württemberg über die Sommerferien bezahlen

Philologenverband Baden-Württemberg (PhV BW) zur Entscheidung der rheinland-pfälzischen Landesregierung:

* Berechtigte Forderung: Vertretungslehrkräfte und Referendare mit Einstellungszusage endlich auch in Baden-Württemberg über die Sommerferien bezahlen
* Andere Bundesländer machen’s vor
* Wertschätzung sieht anders aus

Offener Brief des PhV-Vorsitzenden zur EuDSGVO an Kultusministerin

Bernd Saur, Vorsitzender des Philologenverbands Baden-Württemberg, wendet sich bezüglich der Umsetzung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EuDSGVO) im Schulbereich in einem offenen Brief an die Kultusministerin Baden-Württembergs, Frau Dr. Eisenmann:

Offener Brief zur EuDSGVO (PDF)

Philologenverband Baden-Württemberg (PhV BW) zu Online-Petition „G9 jetzt! BW“

• Gut 20.000 Unterschriften in kurzer Zeit für die Online-Petition "G9 jetzt! BW" einer baden-württembergischen Elterninitiative
• PhV BW erneuert seine Forderung nach flächendeckender Wahlfreiheit zwischen G8 und G9 an allgemeinbildenden Gymnasien in Baden-Württemberg

Philologenverband Baden-Württemberg (PhV BW) zu den VERA 8 - Ergebnissen in Deutsch und Mathematik

Zumeldung zur Pressemitteilung des Kultusministeriums Nr. 25/2018 vom 26. 4. 2018

PhV BW zu „Umsetzung des Qualitätskonzept für das Bildungssystem Baden-Württemberg“

Zumeldung des Philologenverband Baden-Württemberg (PhV BW) zur Pressemitteilung des Staatsministeriums Nr. 38/2018 vom 24.04.2018:

„Umsetzung des Qualitätskonzept für das Bildungssystem Baden-Württemberg“

Zum Start des schriftlichen Abiturs an den allgemeinbildenden Gymnasien in Baden-Württemberg am 18. April 2018

Philologenverband Baden-Württemberg (PhV BW) wünscht allen Schülerinnen und Schülern viel Erfolg und dankt allen Kolleginnen und Kollegen für ihren enormen Einsatz bei der Vorbereitung unserer Abiturientinnen und Abiturienten sowie der Durchführung der Abiturprüfungen

AKA-Info 1/2018: Wichtige Information für Vertretungslehrkräfte u. Referendarinnen u. Referendare!

Lehrereinstellung für das Schuljahr 2018/19 - Überblick Januar 2018

AKA-Info 7/2017: Beförderungs- (Aufstiegs-) Möglichkeiten für Lehrkräfte im Arbeitnehmerverhältnis im Rahmen des A 14 - Ausschreibungsverfahren und des konventionellen A 14 – Verfahrens nach E 14 für das Jahr 2018

Bitte prüfen Sie: Ist ein Aufstieg für Sie von Vorteil? Keine stufengleiche Höhergruppierung!

Jahressonderzahlungsänderung! Verrechnung von bestimmten Besitzständen bei Aufstieg! GKV-Änderung?

AKA-Info 6/2017: Stellenwirksame Änderungswünsch: Das müssen Sie (L. i. A.) beachten

Abgabetermin stellenwirksame Änderungswünsche: spätestens 08.01.2018 (bzw. 1. Schultag nach den Weihnachtsferien) bei der Schulleitung; spätestens 15.01.2018 beim Regierungspräsidium

AKA-Info 5/2017: Probezeit für Lehrkräfte im Arbeitnehmerverhältnis

An die neu eingestellten Lehrkräfte im Arbeitnehmerverhältnis

AKA-Info 4/2017: Was ist im Krankheitsfall zu beachten?

Arbeitsunfähigkeit u. deren voraussichtliche Dauer unverzüglich dem Arbeitgeber mitteilen – rechtzeitig ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, ggf. auch in den Ferien, vorlegen – ggf. neue ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorlegen – Gesundung, besonders in den Ferien, der Schulleitung schriftlich mitteilen.

AKA-Info 3/2017: Zusatzversorgung

Neuregelungen bei der Zusatzversorgung VBL für Beschäftigte, die als sog. rentenferne Jahrgänge vom Gesamtversorgungsmodell 2001 in das Punktemodell übergeführt wurden

Meldungen des Deutschen Philologenverbands DPhV