2018

Pressemitteilungen des Jahres 2018

Philologenverband widerspricht der Kultusministerin: „Im Gymnasialbereich gibt es keinerlei Interesse an Überstunden”

Philologenverband begrüßt Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur abgesenkten Eingangsbesoldung

PhV-Vorsitzender Ralf Scholl: „Die verfassungswidrig abgesenkte Eingangsbesoldung muss den betroffenen Kolleginnen und Kollegen rasch und unbürokratisch zurückerstattet werden!“

PhV-Vorsitzender Ralf Scholl: „Verdoppelung der Reisekosten-Etats der Schulen ist logische Konsequenz aus dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG) zur Unzulässigkeit des Reisekostenverzichts durch die Lehrkräfte”

• Außerunterrichtliche Veranstaltungen: Gibt es künftig an den Gymnasien nur noch die Hälfte der bisherigen Fahrten und Austausche?
• Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur Unzulässigkeit des Reisekosten-Verzichts der Lehrkräfte reagiert das KM jetzt de facto mit dem Einstampfen eines Großteils dieser Veranstaltungen.
• Philologenverband fordert auskömmliche Aufstockung der schulischen Reisekostenetats im Rahmen des Nachtragshaushalts.

Der Philologenverband begrüßt nachdrücklich, dass das Kultusministerium endlich den Unterrichtsausfall genauer in den Blick nimmt. Der PhV widerspricht der Kultusministerin aber scharf, wenn sie von einer „Blockadehaltung der Hauptpersonalräte” spricht.

Umfrage des Philologenverbandes Baden-Württemberg (PhV BW) an den Gymnasien: Anteil der überforderten Schüler in den Klassen 5 bis 7 angestiegen

Philologenverband Baden-Württemberg begrüßt Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes zu Reisekosten bei Klassenfahrten 

PhV-Vorsitzender Ralf Scholl plädiert für Aufwertung der Gesellschaftswissenschaften in der neuen gymnasialen Oberstufe

Philologenverband verurteilt Denunziationsplattform der AfD als Phantomdebatte und Versuch der politischen Einflussnahme auf die Unterrichtsgestaltung – Ralf Scholl „Eine informierte und freie politische Meinungsbildung an den Schulen ist wichtiger denn je“